Mittwoch, 13. Juni 2018

Wild auf Grüsse

So heißt ein schon sehr beliebtes Stempelset aus dem neuen Stampin`Up Jahreskatalog, zu finden auf Seite 27! Dazu gibt's auch gleich noch die passenden Framelits und alles zusammen im Sparpaket. 
Da ich immer wieder mal einen Schwung "Danke Kärtchen" brauche, habe ich mich gleich mit dem Set an die Arbeit gemacht und den Stamparatus zum Einsatz gebracht...

 Und so sieht das komplette Set aus:
Heute möchte ich Euch mal einen, der vielen Vorteile des Stamparatus zeigen. Wenn man zum Beispiel eine größere Menge an Karten bastelt, bei denen eine ausgestanzte Form (egal ob mit BigShot oder Handstanze) bestempelt wird, dann kann man sich eine Schablone machen und ruck zuck sind die Stanzteile perfekt bestempelt. Und so wird's gemacht:

1. Man stanzt per Handstanze oder BigShot so viele Formen, wie man für seine Bastelei braucht.
 2. Man legt sich eine rechteckig zugeschnitte Schablone mit dem bereits ausgestanztem Papier in den Stamparatus, fixiert es mit den Magneten und legt dann den Stempel passend auf das Papier.
 3. Nun wird die Acrylplatte von rechts (oder oben) umgeklappt und somit "klebt" sich der Stempel daran fest.
 4. Acrylplatte nun aufklappen und den Stempel mit Tinte betupfen und dann abstempeln. 
5. Und so siehts dann aus...
6. Für jeden weiteren Abdruck muß man nur das Stanzteil aus der Schablone nehmen und das neue Stanzteil kann dann genau in die Schablone gelegt werden und perfekt wieder  abgestempelt werden. Egal wieviele Stanzteile es sind...kein Verrutschen oder schiefe Stempelabdrucke!
Eine prima Sache, wie ich finde. 
Falls Du den Stamparatus gerne mal selbst ausprobieren möchtest und alle Vorteile kennenlernen, dann komm doch zum Workshop hier in der Kartenwerkstatt vorbei. Weitere Infos findest Du oben bei den Terminen und ein Filmchen zu Thema auch!

Liebe Grüße an Euch und bis bald, Lisa


Keine Kommentare: